Garnhersteller

Atelier Zitron Wolle

Atelier Zitron Wolle & Garne aus Deutschland...


Austermann

Wolle & Garne von Austermann Hier finden Sie...

AWV

Wolle & Garne von AWV

Bremont

Wolle & Garne von Bremont     

DMC

Französisches Unternehmen seit 1746


DYE FOR YARN

DYE FOR YARN Mit DYE FOR YARN haben wir die Garne einer kleinen...

Filatura Di Crosa

Filatura di Crosa Wolle & Garne aus dem Wollkontor Erlangen...

Gründl

Wolle & Garne von Gründl

Kauni

Hier finden Sie die Wollen der Firma Kauni. Entscheiden Sie sich...


Lana Grossa

Hier finden Sie die tolle Wolle Maxi von Lana Grossa. Sehr...

Lang Yarns

Hier finden Sie Lang Yarns Wolle von unserem zuverlässigen...


Novita

Finnish Yarns and Design Since 1928...

PRO LANA

Pro Lana – Wegweiser und Philosophie PRO LANA steht...

Rellana Garne

Wir führen nur eine kleine Auswahl der Garne von Rellana....


SandnesGarn

SandnesGarn kommt aus Norwegen Sandness wo es 1888 gegründet...


Schoeller & Stahl

Hier finden Sie die aktuellen Herbstgarne und Wintergarne des...


Schoppel Wolle

Hier finden Sie die aktuellen Herbstgarne und Wintergarne sowie...



Artikel 1 - 17 von 17

Bei uns findest Du Strickgarne von beliebten Marken und geheimen Underdogs. Hierbei richten wir uns nach Qualität und natürlich Nachfrage unserer KundInnen. So haben wir nicht nur handgefärbte Garne einer regionalen Herstellerin, sondern auch internationale Marken.

Hier eine Liste unserer Strickgarn Hersteller.

  • Garnhersteller Deutschland:
    Atelier Zitron, Austermann, AWV, Bremont, DMC, Dye For Yarn, Gründl, Pro Lana, Schachenmayr, Schoeller und Stahl, Schulana,Schoppel
  • Garnhersteller Italien:
    Filatura Di Crosa, Lana Grossa
  • Garnhersteller Europa:
    Katia, Kauni, Relanna, Rowan, Sandnes Garn
  • Garnhersteller Schweiz:
    Lang Yarns

Dir fehlt jemand? Schreib uns gerne einen Vorschlag, welche Garnherstellerin oder welchen Garnhersteller wir noch aufnehmen sollen.

Wissenswertes rund um Garne:

  • Wie wird die Herstellung von Garn bezeichnet?
    Spinnen. Aus einzelnen Fasern werden in mehreren Prozessstufen Garne gesponnen.
     
  • Was gibt es für Garn Arten?
    • Wollgarn, perfekt zum Stricken und Häkeln
    • Baumwollgarn, wird vor allem für Patchwork und Quiltarbeiten verwendet
    • Polyestergarn, ist leicht, elastisch und so perfekt für Kleidung und Wohntextilien
    • Nylongarn, lässt Wasser nach auße, aber nicht nach innen und ist darum ideal für Sportkleidung
    • Viskosegarn, ist leicht und seidenähnlich und wird gerne zum Maschinenstricken verwendet
    • Strickgarn, leicht schimmernden Synthetikfasern
    • Seidengarn, sind sehr empfindlich und sollten per Hand verarbeitet werden
    • Knopflochgarn, dickere Polyestergarne, die sehr reißfest sind
    • Metallicgarn, metallisierte Synthetikfasern, die gerne als Akzent verwendet werden
    • Effektgarn, sind sehr strapazierfähig, beliebt als Nähgarn
    • Gummifaden, dünner umsponnener Gummifaden, mit dem Stretch Effekte erzeugt werden
    • Tencel, aus Naturfaser und sehr angenehm auf der Haut

Natürlich gibt es auch gemischte Garne

  • Was wird aus Garn hergestellt?
    Aus Garnen kann von Kleidung über Teppiche bis Wohntextilien alles hergestellt werden.
     
  • Was ist der Unterschied zwischen Garn und Faden?
    Beide Wörter sind Sammelbegriffe für fadenförmige textile Erzeugnisse. Funfact: Was im Handel häufig als Nähgarn ausgeschrieben ist, ist eigentlich Zwirn.

     
  • Wo kommt Garn her?
    Garn wird aus verschiedenen Materialien hergestellt. Tierfellen wie Schaf oder Alpaka zum Beispiel. Zudem gibt es viele Synthetikfasern.
    PS: Wenn Du Wollgarn Alpaka suchst, wir empfehlen Baby Alpaca und Alpaca Soxx von Lang Yarns.

     
  • Was ist die Mehrzahl von Garn?
    Garne ;)

     
  • Welches Garn ist am besten?
    Diese Frage kann man nicht allgemein beantworten, schließlich kommt es darauf an, wofür Du das Garn verwenden willst. Je nachdem benötigst Du glattes, raues, dickes oder dünnes Garn.
     
  • Wie erkenne ich gute Wolle?
    Grundsätzlich solltest Du auf die Qualität achten, ansonsten kann es sein, dass die Garne schnell reißen.
    Achte darauf, ob sich der Garnanfang von selbst aufdreht oder kleine Knötchen bzw. unregelmäßige Fusseln zu erkennen sind.

    Natürlich kannst Du auch uns fragen.